Kreativ denken ist heute angesagt


Veröffenticht am 2. November 2020 11:44, Tisson
tisson & company logo

Horst Tisson: „Mit unserem Vektor-Konvergenz-Modell (VKM) schaffen wir es, dass die Teilnehmer der Veranstaltung in nur 4 Stunden das Prinzip verstehen, neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln.“

 

Der Ausgangspunkt ist ein Fahrradhändler mit mehreren Filialen. Fahrräder werden verkauft und repariert. „Das Beispiel ist bewusst einfach gewählt, weil jeder das Geschäftsmodell sofort versteht und sich in die Rolle des Unternehmers hineindenken kann“, so Horst Tisson. Nachdem die Ausgangssituation beschrieben ist und sämtliche ergänzenden Informationen zu Wettbewerbern, Kunden und Lieferanten vorliegen, werden die Teilnehmer des Workshops mit dem VKM konfrontiert. Stefan Kuhardt: „Wir schaffen es in kurzer Zeit, dass bekannte Denkrahmen verlassen werden und völlig neue Ideen entstehen.“

 

Die Ideen werden in Arbeitsgruppen diskutiert und bewertet. Ralf Seidel (Detego): „Am Ende kommen meist sehr interessante Geschäftsmodelle heraus, die durchaus das Potenzial für eine Branchenveränderung haben.“

 

Möchten Sie mehr über unsere Leistungen erfahren? Fragen Sie uns gerne.

Kontakt aufnehmen

Sie wünschen mehr Informationen oder haben eine Frage? Schreiben Sie uns:

Datenschutzerklärung
captcha